Kabelkonfektion

 

 
Bei diesem Projekt für eine Klinik gab es folgende Anforderungen:

Die Intensivstation sollte komplett auf eine papierlose Überwachung mittels PC umgestellt werden.
Hierzu benötigte man pro Intensivbett ein PC mit VGA-Monitor.
Der PC steht auf dem Boden. An der Wand ist ein Monitorschwenkarm montiert.
Da der Schwenkarm nur eine 12 mm Öffnung zum durchführen der Kabel hatte, gab es für das benötigte Monitorkabel in der Sonderlänge von 5 Meter nur 2 Möglichkeiten.
Entweder den Stecker nur einseitig zu konfektionieren und ein Elektriker vor Ort lötet den 2. Stecker nach dem durchziehen des Kabels an. Diese Lösung scheiterte aber vor allem an der Forderung, dass das Kabel bei einem defekt schnell ausgewechselt werden musste.
Als 2. Möglichkeit konnte man eine Zwischenverbinder einsetzen. Es galt also einen Verbindung zu suchen, die klein genug war durch die 12 mm Öffnung zu passen und ein VGA Signal übertragen zu können. Desweitern musste es möglich sein, trotz der kleinen Abmessung des Steckers unser VGA-Monitorkabel mit 5 Koaxleitungen anzulöten.

Als Lösung wurde ein 6 pol. Mini-DIN Stecker und Kupplung, wie er auch für Tastaturen Verwendung findet gewählt. Das Kabel wurde also in 2 Stücken konfektioniert. Ein Stück mit 4,5 Meter VGA-Stecker und Mini-DIN-Kupplung und ein 0,5 Meter Kabel mit 6 pol. Mini-DIN-Stecker und VGA-Stecker.
Das nahezu unmögliche wurde vollbracht. Nach einer Musterlieferung und Freigabe erfolgte die Auslieferung der 25 Kabel innerhalb nur einer Woche.

Sie sehen, bei uns ist fast nichts unmöglich!
 

 

Bild vergr��ern Bild vergr��ern

zurück